Landesweite Regelung ermöglicht generelles Besuchsverbot in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern - Landkreis begrüßt Einschränkungen zum Schutz der Menschen in den Einrichtungen

Landesweite Regelung ermöglicht generelles Besuchsverbot in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern

Landkreis begrüßt Einschränkungen zum Schutz der Menschen in den Einrichtungen

02.04.2020 – Eine neue Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz regelt nun ein Betretungsverbot in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. „In Anbetracht der sich verschärfenden Entwicklung der Zahl der Infizierten und der besonders zu schützenden Personen in Pflegetagesstätten war es dringend angezeigt, auch die Besuchsrechte deutlich einzuschränken“, begrüßen Landrat Dr. Fritz Brechtel und der für Soziales zuständige Erste Kreisbeigeordnete Christoph Buttweiler die landesweit geltende Verordnung.

Weiterlesen
Landesplanung zu regionaler Netzwerkbildung der Krankenhäuser widerspricht nicht der Einrichtung von Notkrankenhäusern

Landesplanung zu regionaler Netzwerkbildung der Krankenhäuser widerspricht nicht der Einrichtung von Notkrankenhäusern

27.03.2020 – „Wie andere Landkreise und Städte setzten wir unsere Planungen für ein Notkrankenhaus weiter um“, betont Landrat Dr. Fritz Brechtel und ergänzt: „Dies widerspricht nicht den Planungen des Landes, regionale Netzwerke mit den Maximalversorgern zu schaffen.“ Landrat Brechtel hat sich in einer Telefonkonferenz mit Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler versichern lassen, dass die Maßnahmen auf lokaler Eben weiterhin betrieben werden sollen, jedoch erst zum Einsatz kommen, sollten die bestehenden Kapazitäten nicht mehr ausreichen. „So und nicht anders haben wir das von vornherein vorgesehen. Natürlich hoffe ich inständig, dass wir den Moment nicht erleben müssen, in dem ein Notkrankenhaus seinen Betrieb aufnehmen muss“, so der Kreischef. „Sollten wir in diese schlimme Notsituation kommen, sind wir aber vorbereitet. Es ist gut, wenn alle Ebenen zusammenwirken, um den größtmöglichen Schutz und die beste Versorgung für die Menschen gewährleisten zu können.“

Weiterlesen
Beerdigungen können mit begrenzter Anzahl Trauergästen weiterhin stattfinden

Beerdigungen können mit begrenzter Anzahl Trauergästen weiterhin stattfinden

Pressemitteilung der VG Rülzheim

Beerdigungen können mit begrenzter Anzahl Trauergästen weiterhin stattfinden

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Ausbreitung des Corona-Virus beeinträchtigt alle Bereiche unseres gesellschaftlichen Lebens, auch das Abschiednehmen von unseren Nächsten. Trotz der weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der öffentlichen Versammlungsstätten, möchte die Verbandsgemeindeverwaltung Trauerfeiern in den Leichenhallen der Ortsgemeinden Hördt, Kuhardt, Leimersheim und Rülzheim weiterhin begrenzt ermöglichen.

Weiterlesen
Alle Gebäude der Kreisverwaltung Germersheim sind ab dem 17. März für unangemeldete Besucher geschlossen.

Alle Gebäude der Kreisverwaltung Germersheim sind ab dem 17. März für unangemeldete Besucher geschlossen.

Landkreis Germersheim 16.03.2020 – „Um weiterhin die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu verlangsamen und damit vor allem die gefährdeten Bevölkerungsgruppen wie ältere Personen und Personen mit Vorerkrankungen zu schützen, ist die Kreisverwaltung ab dem 17. März für unangemeldete Besucher geschlossen. Die Kreisverwaltung ist weiterhin besetzt und Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger. Allerdings müssen wir auch zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zur Aufrechterhaltung der wirklich notwendigen Dienstleistungen der Kreisverwaltung im Bürgerkontakt andere Wege gehen. Ich bitte Sie alle um Verständnis“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Weiterlesen