Linksliste, Youboxx und Hotlines

Linksliste, Youboxx und Hotlines

Das Jugendamt ist in jeder Krise Ansprechpartner für Kinder, Jugendliche und Eltern

„Das Jugendamt bleibt trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie Ansprechpartner und Unterstützer für Kinder, Jugendliche und Familien“, betonen Landrat Dr. Fritz Brechtel und der für Jugend und Soziales zuständige Erste Kreisbeigeordnete, Christoph Buttweiler. Da die meisten sozialen Kontakte derzeit nicht oder nur eingeschränkt möglich und Freizeitaktivitäten wegfallen sind, hat das Jugendamt des Landkreises Germersheim neue Wege geschaffen, um mit Kindern, Jugendlichen und Eltern in Kontakt zu treten oder zu bleiben. Auch die Beratungs- und Informationswege der gut ausgebauten Netzwerke im Landkreis wurden intensiviert.

Weiterlesen
Stadt Landau sowie Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim rufen Krisenfall aus und untersagen Betreten öffentlicher Orte – Planungen für Notkrankenhäuser sind angelaufen

Stadt Landau sowie Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim rufen Krisenfall aus und untersagen Betreten öffentlicher Orte – Planungen für Notkrankenhäuser sind angelaufen

20.03.2020 In enger Abstimmung haben der Oberbürgermeister der Stadt Landau und die Landräte der Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim die Stufe vier im Katastrophenschutz festgestellt. Damit haben der Stadtfeuerwehrinspekteur und die Kreisfeuerwehrinspekteure im Rahmen des Katastrophenschutzes die Befugnis,  Kontakt mit externen Einheiten aufzunehmen, um geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen. Darüber hinaus folgen die Stadt Landau sowie die Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim dem Beispiel der Stadt Freiburg und untersagen das Betreten öffentlicher Orte. Wichtig: Es handelt sich nicht um eine generelle Ausgangssperre. Die Menschen dürfen weiter für dringende Angelegenheiten das Haus oder die Wohnung verlassen und beispielsweise zur Arbeit, zur Ärztin oder dem Arzt bzw. zum Einkaufen gehen. Auch Spaziergänge, Joggen und Gassigehen sind weiter erlaubt – allerdings nur alleine oder mit den Personen, die im eigenen Haushalt leben. Die Regelung gilt ab Samstag, 21. März, und zunächst bis zu Freitag, 3. April.

Weiterlesen
Kreisverwaltung Germersheim erlässt „Allgemeinverfügung zur Konkretisierung und Ergänzung der Allgemeinverfügung zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2 -Infektionen in Rheinland-Pfalz

Kreisverwaltung Germersheim erlässt „Allgemeinverfügung zur Konkretisierung und Ergänzung der Allgemeinverfügung zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2 -Infektionen in Rheinland-Pfalz

20.03.2020 – Ab Mitternacht, 20. März 2020 gelten auch im Landkreis Germersheim weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Ziel dieser erhöhten Schutzmaßnahmen ist, die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) einzudämmen. Die entsprechende Allgemeinverfügung hat der Landkreis Germersheim gestern erlassen. „Wir müssen alle dafür sorgen, dass die Verbreitung des Virus verlangsamt wird. Besonders zum Schutz besonders gefährdeter Personengruppen wie Menschen mit Vorerkrankungen oder ältere Menschen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Weiterlesen
Einschränkungen durch Corona auch im Einzelhandel, Daseinsvorsoge vor Ort weiterhin gewährleistet

Einschränkungen durch Corona auch im Einzelhandel, Daseinsvorsoge vor Ort weiterhin gewährleistet

Pressemitteilung der VG Rülzheim: Einschränkungen durch Corona auch im Einzelhandel, Daseinsvorsoge vor Ort weiterhin gewährleistet

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

auf Anordnung der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Rheinland-Pfalz wird es aufgrund des Coronavirus in den nächsten Wochen zu weiteren Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommen. Dies hat Auswirkungen auf unsere lokale Daseinsvorsorge. Einige Geschäfte und Einrichtungen vor Ort werden vorerst bis zum 19. April 2020 schließen. Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der zeitlichen Dynamik eine fundierte Aussage für den Einzelfall noch nicht getroffen werden kann. Dennoch steht Ihnen für Unternehmensanfragen ab Mittwoch, 18. März 2020, von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr, eine Mitarbeiterin des Gewerbeamtes unter der Telefonnummer 0176 55523169 für Rückfragen zur Verfügung.

Weiterlesen