AfD Verbandsgemeindeverband Rülzheim informiert: Bürgertreff

Hallo liebe Camping Freunde!
Seit Dezember 2019 herrscht große Unruhe unter den Campern in Rülzheim. Grund hierfür ist die Anordnung der Ortsgemeinde Rülzheim, die “baurechtswidrigen Zustände” auf dem Campingplatz bis zum 29.02.2020 zu beseitigen.

Hierzu Matthias Joa, AfD-Kreisvorsitzender, Kreistagsmitglied und Landtagsabgeordneter:

Eine solch kurze Frist ist unverhältnismäßig- es wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Mitten im Winter ist es insbesondere älteren Menschen in solch kurzer Frist nicht zumutbar, großangelegte Arbeiten durchzuführen.

Hinzu kommt: Der bauliche Zustand der Einrichtungen wurde von der Verwaltung jahrelang.

Die Belange des Brandschutzes müssen natürlich berücksichtigt werden – es liegt nun an den politischen Verantwortlichen, eine tragfähige und verhälznismäßige Lösung zu finden, welche die Campingplatznutzer nicht über Gebühr, auch finanziell, belastet. Eine Verlängerung der Übergangsfrist auf den 30.06.2020 ist angemessen, argumentierbar und zwingend erforderlich – diese bringt wichtige Zeit, um eine tragfähige Lösung zu finden.

Wir werden die Thematik auch in den entsprechenden Ausschüssen einbringen. Der Campingplatz ist für viele Bürger Lebensmittelpunkt, und gerade Menschen, die nicht so viel Geld haben, nutzen die dortigen Möglichkeiten.

Es bestehen langjährige Kontakte und Freundschaften, viele Bewohner haben nur kleinere Hauptwohnungen, die Nachfrage nach Immobilien um Rülzheim herum ist sehr groß. So stellt sich hier auch eine soziale Frage angesichts der schwierigen Verhältnisse auf dem Rülzheimer Wohnungsmarkt.

Ihre Meinungen oder Anregungen dazu wären ein wichtiger Beitrag, um die Situation zu verbessern. Deshalb veranstaltet der AfD-Verbandsgemeindeverband Rülzheim am Samstag, den 22.02.2020 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr einen Bürgertreff auf dem Campingplatz vor der Einfahrt zum Campingplatz.

Wir würden uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen.

Quelle: AfD Verbandsgemeindeverband Rülzheim